Zum Inhalt springen

U11: Vergoldeter Saisonabschluss

Am vergangenen Samstag stand für die jüngsten VCH-Mädels der zweite und letzte Spieltag im Mila-Supercup (U11) auf dem Programm. Nachdem die zwei Herzberger Teams Ende April zu ihrem ersten Spieltag nach Ludwigsfelde fuhren, führte der Weg dieses Mal nach Potsdam.

In der Vorrunde ging es für das Team VCH 1 gegen Zepernick und Potsdam aufs Feld. Die beiden Herzbergerinnen Klara und Jamina konnten dabei alle Sätze gewinnen und den Schwung mit in die Zwischenrunde nehmen. Auch dort mussten sie sich in Keinem der Sätze geschlagen geben.

Das zweite Herzberger Team um Luise, Salma und Sophia startete in der Vorrunde gegen starke Teams aus Zepernick und Schulzendorf und konnte, wenn auch manchmal knapp, leider kein Spiel für sich entscheiden. In der Zwischenrunde konnten die Mädchen gegen SC Potsdam V ihren ersten Sieg verbuchen und qualifizierten sich somit für das Platzierungsspiel um Patz 15 gegen Zepernick VII, welches sie souverän für sich entschieden.

Spannend wurde es parallel auf dem Nachbarfeld. Nachdem das erste Herzberg Team auch in der Zwischenrunde jedes Spiel gewinnen konnte standen Klara und Jamina im Finale um Platz 1 des B-Cups gegen das Team aus Ludwigsfelde auf dem Platz. Nach 3 spannenden Sätzen gelang es den VCH-Mädels das Spiel zu gewinnen und somit die Gold-Medaille mit nach Hause zu nehmen.

So endete der Spieltag und damit die erste, wenn auch kurze Saison, mit einem sehr guten 15. Platz und einem 1. Platz für die Teams des 1. VC Herzberg.

Mit diesem tollen Ergebnis verabschieden sich die U11-Mädchen in die Sommerferien und sammeln Energie, um in der nächsten Saison in der U12 aufs Feld zu gehen.

Für den VCH am Ball:
VCH 1: Klara, Jamina (1. Platz)
VCH2 : Luise, Salma, Sophia (15. Platz)

Trainer: Constantin Herzog, Annkathrin Fanselow

Alle Ergebnisse des Spieltags gibts hier: www.bvv-online.de